Elos ® vom Herforder Werrestrand
Lizenzierte Elo ® Zuchtstätte von 2009 bis zum 31.12.2016 /Elo-Besitzer seit 2004

Askan - Flopsi

Askan heißt jetzt Flopsi
und wohnt in Einbeck-Salzderhelden


www.elo-askan-flopsi.de/index.html


14.11.2013


Dieses wunderbare Foto ist im Urlaub vom Askan-Flopsi
und Beat (v. Backenberg)  in Österreich enstanden!!
Herzlichen Dank Meik!
17.10.2013
Askan- Flopsi ist nun "alleinerziehender Papa" :

Liebe Oma Loona, liebe Familie Wachsmann,
heute schreibe ich einmal und möchte mich auch gleich vorstellen,
mein Name ist Darik und ich werde auch so gerufen...
Mein Papa ist der euch sehr wohl bekannten Askan - Flopsi,
der letztes Wochenende seine Begleithundeprüfung sehr gut abgeschlossen hat....
mit einer ganz tollen "goldenen Medaille" und einer Urkunde für Frauchen!
Alle hier sind mächtig stolz auf Papa und Frauchen.


Ja! Der Papa läßt sich entschuldigen, er ist etwas stark beansprucht von ein paar Veränderungen, die in der Hauptsache sein Leben hier in Salzderhelden betreffen...

Herrchen hat gesagt "Bär (so nennt er den Papa)... Bär du bist jetzt allein erziehender Vater"!!! Da sind Papas Ohren vor Schreck echt ganz nach hinten gefallen....

Denn ich bin bei Papa eingezogen!!!

Für Herrchen und Frauchen beginnt nun wieder eine stressige Zeit,
denn sie wollen dass ich meinen eigenen Charakter bekomme
und sie machen auch abwechselnd viel mit Papa alleine,
so dass hier keiner zu kurz kommt.


Wir gratulienen den "Flopsis" ganz dolle zu der bestandenen BH-Prüfung
und zum Familienzuwachs
Euch allen ganz viel Freude an dem kleinen "Eisbären" Darik!

11.06.2013
Unser Askan Flopsi wird wieder Papa:


1. mit Benja vom Wolfsberg in etwa 4 Wochen
und 2. dann gibt es noch eine ganz frische "Lovestory" hier:
www.elos-vom-brunsberg.de/eltern-1.html

Elotreffen in Saarwellingen Mai 2013
Pia wird liebevoll von Askan-Flopsi-Herrchen begrüßt


und auch vom Frauchen und Brüderchen Askan- Flopsi

Pia genießt


Unser Askan-Flopsi

genießt die Sonne

Ich habe mich sehr gefreut,
4 unserer "Welpen" auf dem Treffen zu haben,
obwohl es doch  für alle viele Stunden lange Fahrt bedeutete.
Flopsi genießt den Winter im Harz:

Elowetter



Spass mit Herrchen



09.12.12
Hallo aus dem Winter Wonderland

heute morgen bin ich aufgewacht....
und....

jaaaa, jüppi
über Nacht hat es super doll gescheit - nein eigentlich hat es ja noch gar nicht aufgehört zu schneien.
Ich LIEBE den SCHNEE
Ich mag es wenn man die Rasenfläche nicht mehr von den Beeten im Garten unterscheiden kann,
ich liebe es wenn es sooo schöön kalt ist,
ich mag es wenn die weißen Flocken vom Himmel tanzen und auf meine Nase landen,

ich liebe es den Schneeball aufzufangen,

25.11.2012
zwei wunderschöne Halbbrüder:

Bandarás-Kalle mit fast 7 Monaten
Askan-Flopsi mit 2, 5 Jahren


11.12.12
....noch 2 wunderbare Fotos aus Dahlenrode:
Söhnchen Askan-Flopsi knutscht Mami

das Bild sagt doch mehr als 1000 Worte!! ♥
....und 3 unser A-chen:

Arjen-Anton, A. Scully und Askan-Flopsi

03.10.12
Askan-Flopsi und Ayla beim Spaziergang in Hannover









Ayla und ihr großer Bruder




14.07.12
Unsere A-Wurf- Zwillinge haben sich getroffen

links Askan-Flopsi - re. Aschanti


Sind die nicht klasse?



15.06.12
Askan hat Loona zur 8-fachen Oma gemacht!
 
Mehr auf seiner Homepage:
www.elo-askan-flopsi.de/index.html


26.05.2012


Flopsi hat ein paar schöne Tage an der Ostsee verlebt


Schöner Kerl!

...der wahrscheinlich bald Papa wird....


04.04.12
Askan-Flopsis "Tropen-Hähnchen-Menü"

Ne,ne...nur sein Mitbewohner und Futterdieb!

"er ist der beste Junge auf der ganzen Welt"
Ein Blick....zum Dahinschmelzen...

23.01.2012

Askan-Flopsi im Harz


Schnee- sein Element!




07.12.2011

Ein tolles Nikolausgeschenk hat uns unser Askan- Flopsi gemacht:
All seine medizinischen Untersuchungen sind bestens ausgefallen!

Es wurden die vorgeschriebenen Augenuntersuchungen gemacht,
sowie die Patella und Hüfte untersucht.
Flopsi hat eine A- Hüfte!
Wir freuen uns sehr mit Flopsis Besitzern!!



Urlaubsfotos vom Gipfelstürmer

Flopsi war in Österreich

Abkühlung

Gipfelstürmer




29.09.2011
Endlich haben wir auch unseren Flopsi wiedergesehen!

Familientreffen mit lauter lieben Leuten

Dakota und Flopsi

Schön wars mit Euch!!

16.06.2011

Flopsi war beim Elotreffen in Saarwellingen




22.05.2011
Elospaziergang in Haltern:






Hallo Martina,

am 21.04. hatten wir ganz lieben Besuch aus Wien bei uns.

Aschanti gab uns die Ehre und Flopsi hat sich auch nicht lange bitten lassen,

seine "Zwillingsschwester" herzlich zu begrüßen!

Ich denke auch die Bilder sagen mehr als alle Worte...

Ganz liebe Grüße

Die Salzderheldener



10.04.2011


Mähnenwolf Flopsi in ganzer Pracht!

31.03.2011

Hallo Martina,

bitte entschuldige, dass wir uns schon lange nicht mehr gemeldet haben... aber hier wir immer irgendetwas anderes, so dass wir ziemlich eingebunden waren. Auch zum Training auf dem Hundeplatz nehmen wir gerade keine Kamera mit, um unabgelenkt zu sein macht gerade immer nur einer von uns Training. Das zahlt sich dahingehend aus, dass Flopsi als einziger Rüde in der Gruppe zu einer der Besten und gehorsamsten Schüler gehört.
Winken:

Naja, da gibt es aber auch noch "das hinter dem Schulzaun",
und da ist er mach mal sehr wild und unbedarft.
Auch "hören" will trainiert sein, aber er verhält sich altersgerecht
und seinem Geschlecht entsprechenend.
Unsere Trainerin ist der Meinung, Flopsi braucht man nicht lang zeigen was er mit einem Hundemädchen machen soll....
(warten wir es ab, bis die Zeit gekommen ist.)
Flopsi ist superlieb und ein echter Scharmbolzen..... wenn der was will, dann umgarnt er seine Umwelt wie irre bis er es hat.... gerade bei Leuten,
wie unserer Trainerin oder der Tierärztin...
alle sagen er hätte Charakter wie kein anderer!
Lernen tut er gern und wie schon geschrieben macht es Spaß an und mit ihm zu arbeiten.
Seine Aufgaben, nimmt er sehr ernst und ist immer lern- und wissbegierig.
Der Schutz des Gartens und des Grundstückes ist echt seins
und laut und tief "melden" kann er auch sehr gut!
Jedoch mag er keine Überraschungen oder
Veränderungen in seinem Territorium....
Schäm Dich:

Jetzt noch eine Flopsierklärung...

Ich soll das Haus und den Garten schützen,
sowie von allen Bewohnern und deren Sachen und Gegenständen,
Schaden fernhalten!

Leider gab es ein kleines Missverständnis
am Fassteich..... sorry Froschi!

Aber jetzt habe ich Herrchen hoch & heilig versprochen,
dass ich nix Schlimmes mehr anstelle,
aber wenn ich es dann doch heimlich tue,
dann muß ich mich doll schämen sagt Frauchen ))

Ganz liebe Grüße an alle Wachsmanns, an eure Tiere,
an Onkel Barney und speziell an meine liebe Mutti Loona!

Flopsi und die Salzderheldener

P.S. Wir drücken für euren B-Wurf die Daumen
und die Pfoten und wünschen euch alles erdenklich Gute!

21.02.2011
Papa & Sohn

Vater und Sohn sind sich nicht nur äußerlich sehr ähnlich,
sie sind beide einfühlsam und lieben ihre Menschen innig.
Dakota hat dem jungen Schnösel viel verziehen
und ihn nur ganz selten in die Schranken gewiesen,
aber beide hatte irre Spaß beim Spielen und Gassi gehen.
Flopsi hat jetzt 26 kg und 57 cm an der höchsten Stelle.
In der Schule ist er gut und auch Kommandos und der Gehorsam klappen wunderbar.
Der gleiche Blick!


03.01.2011
Askan Flopsi hat sich nach 8 Monaten überlegt,
dass Stehohren eigentlich doch ganz chic sind:


24.01.2011

Flopsi mit seinem Elo-Kumpel Pumi


Auch in Einbeck gibt es Hochwasser,
doch wen störts ? 

08.01.2011

Ob er ihn fängt ?





Hallo Mama, hallo Papa,

heute hat es in Salzderhelden das erste Mal in diesem Jahr geschneit. Ein guter Grund früh aufzustehen und Herrchen zu einem Spaziergang zu überreden! Wir waren unten im Naturschutzgebiet und haben ordentlich getobt. Wiegen war gestern angesagt, 21,75 Kg zeigte die Waage an. Meine Körperlänge beträgt 91 cm (von der Nase an..) dazu kommt noch 40 cm stolzer Puschelschwanz. Meine Körperhöhe beträgt 50/52 cm.... jau bin hinten etwas höher...
Wie ihr sehen könnt habe ich noch keine Stehöhrchen, aber alle sagen das kommt noch.

Ganz viele Grüße
Euer Flopsi

16.11.2010



Suchbild: hier sind 2 Elos zu sehen...



Papa und Sohn





Flopsi badet auch im November

05.11.2010
Der  schöne Flopsi wiegt nun 19,6 kg

30.10.10
...was für ein süßer Bär!

fleißiger Erntehelfer !

Askan Flopsi mit Opa in der Apfelernte

25.10.2010
Der Flopsi-Bär ist 22 Wochen jung

48 cm Schulterhöhe und 16,5 kg

25. und 26.09.2010
Askan Flopsi war gleich 2 Tage auf dem Elotreffen in Dahlenrode


Sohn und Papa



Askan-Flopsi sieht Papa Dakota sehr ähnlich



Askan-Flopsi und Brüderchen Alyn-Hase



Askan Flopsi tobt mit Schwesterchen Scully

21.09.2010
Hallo Mama, hallo Papa,

wollte mich nur mal ganz kurz melden, und sagen dass es mir gut geht. Wir waren in einem Tierpark und ich habe eine "große Mietze" getroffen.

Anbei noch ein Bild von meinen neuen Zähnen.

Ansonsten trainiere ich mit meinen Freunden Ben und Mahni.
Ich hoffe wir sehen uns am Wochenende.

Viele Grüße

Euer Flopsi

17.09.2010
Flopsi hat eine Größe von 41 cm Schulterhöhe,
74 cm Körperlänge und ein Kampfgewicht von 13,5 kg.....


10.09.2010 Goldjunge Flopsi,
(bei dem übrigens schon der Zahnwechsel begonnen hat

Liebe Mama, lieber Papa,
jetzt habe ich mir eine Medaille erkämpft... am Sonntag war hier nicht weit von uns eine Hunderalley auf einem Reiterhof. Frauchens Freundin hatte uns dazu eingeladen und da ich voller Tatendrang bin, wollte ich mitmachen. Herrchen und Frauchen haben aber sehr darauf geachtet, dass ich nicht zu viel und zu wild tobe. Naja, ich habe doch etwas wilder gemacht als den Beiden recht war; wurde dann getragen und mußte die letzte Prüfung auslassen. Das hatten dann Herrchen und Frauchen so entschieden.
Hätte ich die Prüfung noch gemacht, wäre ich sicher unter den ersten Drei gewesen. Herrchen sagt aber; "für ihn bin ich der Sieger des Wettkampfes" und Frauchen sagt ich sei ein "echtes Superbaby".
Aber ich kann ja mal kurz erzählen was wir machen mussten. Also erstmal haben wir uns getroffen und konnten spielen. Ein Dobermann Mädchen namens "Tyra", zwei Schäferhundmixis die "Medox und Sam" hießen und ein Yorksherterrier "Jerry" der nur so mitgelaufen ist.
Die Tyra war die Erste und hat an allen Stationen vorgemacht... danach war ich mit Frauchen dran, nur immer sehr kurz Zeit um abzugucken.
Wir wurden einzeln aufgerufen und sollten im 5-Minuten-Abstand starten, die erste Station war bei den Jägern. Da mussten Tiere des Waldes bestimmt werden und ein dicker Fragenkatalog wurde uns mitgegeben. (Herrchen hat geholfen und wir waren gut gestartet).

Dann mussten wir durch den Ort gehen, aber nur kurz und an der Leine; überall waren Reiter und Pferde; da haben Herrchen und Frauchen aufgepasst, dass uns Ralleyteilnehmern nichts passiert und wir nicht zu wild sind, aber durch die Schule kenne ich ja die Pferde und hatte keine Angst.

Angekommen an der zweiten Station musste ich mich hinlegen und Frauchen gab mir den Befehl "Bleib" dann hat sie sich umgedreht und ist 20 m weggegangen. Herrchen saß nicht weit weg von mir glaube ich aber ich habe nur hinter Frauchen hergechaut. Dann hat sie sich umgedreht und ganz laut gepfiffen.... Ich bin dann wie der Sausewind hin zu ihr, volle Punktzahl und zu meiner Überraschung gabs Leberwurst aus der Tube, die hatte uns damals Mamas Frauchen gegeben für ganz besondere Anlässe.

Dann ging es durch die Felder bis zur dritten Station, dort kam mir das "Leinentraining" mit Herrchen entgegen, denn Frauchen musste eine Kartoffel auf einen Löffel nehmen und mich an die Hand in der sie den Löffel trug. Wir sind dann eine Runde gegangen, auch hier war ich ganz artig und habe mich an Frauchen orientiert. Schnell war die Runde vorbei und wieder hieß es "Volle Punkte".

Dann sind wir in den Wald gegangen und in Richtung der dritten Station, aber ich wurde dann auf den Arm genommen und die anderen wurden angeleint. Herrchen und Frauchen waren der Meinung die Strecke war länger als geplant und ich sollte mich nicht überanstrengen.

An der vierten Station im Wald mussten wir Slalom laufen, was bestens geklappt hat und dann kam die "schwerste Aufgabe", Herrchen und Frauchen mussten raten welches Leckerchen im am ehsten esse... dabei ist, dass doch so einfach, ich habe rechts angefangen und links aufgehört.

Ich wurde dann das letze Stück getragen obwohl ich so gerne selber gelaufen wäre, aber Herrchen ist einfach mit mir etwas schneller gegangen und mir sind dann auch schon fast die Augen auf dem Arm zugefallen. Herrchen und Frauchen haben entschieden, dass da für mich Schluß ist. Wir hatten noch unterwegs Sachen gesammelt und den Fragebogen ausgefüllt, aber ich wurde einfach in meine Box gebracht und Ende. Herrchen und Frauchen haben alles abgegeben, dabei hätte ich nur noch eine Station am Ziel gehabt, aber ich sollte mich nicht überschätzen oder überanstrengen.

An der letzen Station hätten wir sicherlich noch gute Punkte gemacht und vielleicht hätte es auf Grund der guten Vorleistungen sogar für den Gesamtsieg gelangt, aber den hole ich bestimmt nächtes mal. Herrchen und Frauchen sind sich da sicher und für beide sowie auch für ganz viele Teilnehmer / Beteiligte bin ich mit meinen 15 Wochen der klare Sieger.

Ganz viele liebe Grüße

Euer Flopsi
P.S. Auch Flopsi ist Fußballfan...
 



  Hallo Mama, hallo Papa....


wieder ist eine Woche vergangen und langsam aber sicher beginnt in meinem Rudel der Arbeitsalltag wieder. Herrchen musste 2 ganze Tage durch arbeiten und hat die Nacht im Büro verbracht, als er den nächsten Abend wieder Heim kam, hab ich mich so doll gefreut, dass ich ganz vergessen habe, dass ich in der Wohnung nicht pullern darf...... (war aber keiner Böse!)

Was doof ist, dass Herrchen und Frauchen immer erst sich begrüßen und ne Weile so tun als wär ich garnicht da, spinnen die? Ich mache und tue wie irre und die sehen mich erst, wenn ich schon keinen Bock mehr habe voll die Show zu machen... und dass nennen die dann Erziehung.

Ach ja Erziehung....., gestern war ja wieder Schule, eigentlich habe ich gehofft, dass die ausfällt hatten hier in Salzderhelden ja Dauerregen und ich tobe dann lieber in der Wohnung als im nassen Garten. Aber Herrchen ist noch die ganze Woche daheim und passt auf mich auf... Mist...
der kommt immer mit so Sprüchen an.... "Gibt kein schlechtes Wetter, nur unzweckmäßige Kleidung!" oder "Du bist nicht aus Zucker!" - (auch wenn Frauchen das gern hätte), und "so kalt, dass wir erfrieren müssen ist es noch nicht!"...
Naja Lust hatte ich schon auf Schule, denn die anderen Kinder mögen mich ja sehr gerne und da unsere Klasse nur noch aus 5 Kindern besteht, die wie ich gerne toben, ist dass ganz Prima da.
Herrchen und Frauchen mögen die Leherin, wie schon mal gesagt, kann sie sich sehr gut durchsetzen und nicht nur ich sondern auch Herrchen und Frauchen lernen eine ganze Menge.
Ihr könnt ja mal auf die Seite schauen wo ich zur Schule gehe..( http://www.dogundfamily.com )

Als wir bei der Schule ankamen war keiner da, aber Iris so heißt meine Leherin, kam plötzlich aus so einem großen Haus mit Rolltoren raus und sagte wir gehen heute rein.... dann kamen auch schon die beiden Hovawartbrüder Bentley und Barkley auf mich zu zur Begrüßung, schnell noch die Tibetterrierdame und die Schwester von Bentley und Barkley also die Bounty reingelassen und los ging es.

Wir durften erstmal wieder ausgelassen spielen und für mich stand alles erkunden auf dem Programm... also Bentley und Barkley wohnen da ja auch... und die Eltern von denen waren auch da, Pasadena ist die Mama, die genau geschaut hat, was ich so mache, dann bin ich mal zum Papa hin, dem Cooper, der hat mir aber gleich gesagt wo es lang geht. Die beiden waren in so einer Art großem Käfig drinne, weil meine Leherin meinte wir Kinder könnten uns dann besser auf den Unterricht konzentrieren.

Mama, Papa,.... Herrchen sagt immer, ich bin jetzt ein Junge vom Lande, was meint er nur damit?
Gestern habe ich ein paar tolle Sachen kennengelernt und war wie immer mal wieder in "großer Gefahr". Kennt ihr so Dinge die sind so blond wie der Barkley und innen hohl...? Die Menschen nennen das Stroh und andere Tiere kuscheln damit oder nutzen es als Toilette. Dann gibts das noch in grün es ist dünner und hat noch Blüten oder Samen dran, es besteht aus Gräsern und die Menschen nennen das Heu.... wir Kinder durften gestern mit und in beiden Sachen spielen wie wir wollten.

Da es draussen so geregnet hat gab es in der Stunde viel Neues...

Also bei uns läuft das immer so ab, wir dürfen ca. 15 min spielen, dann werden wir angeleint machen ne halbe Stunde Unterricht und dann dürfen wir noch mal spielen... wer müde ist oder kaputt der kann auch früher gehen oder schlafen.
Herrchen ist aber der Meinung, wenn man nicht aufmerksam ist dann ist das eine Mißachtung des Lehers und man lernt nichts. Daher lieber Papa bekomme ich wie du damals vorher nichts mehr zu schnattern. Klappt ganz gut sagt Frauchen, ach ja und plötzlich schmecken mir auch die Käsehundekekse.

Der Unterricht gestern war klasse.. nachdem wir angeleint waren und ich bei Herrchen saß machte unsere Leherin so eine Box auf und dann kam ein riesengroßes Tier raus; "Donner" heißt der und ist ein Pferd. Erst hatte ich super doll Angst, aber Herrchen ist hingegangen und Frauchen war auch ganz dicht dabei! Dann war die Angst weg und ich habe diesem "Donner" einfach mal ein Küsschen gegeben, und der blieb ganz ruhig und war ganz lieb zu mir.

Dann hat die Iris ein Tier hergelockt was Hörner hat... sie hatte einen Keks in der Hand... und weil ich so gerne Kekse esse bin ich auch gleich hin und habe von der anderen Seite gegessen...
dass fand die "Lizzi" aber nicht so toll und hat in meine Richtung "gebufft", die hat mich fast erwischt .... manomann... Barkley hat sie getroffen, der ist echt nen Stück beiseite geflogen...
voll das Abenteuer. Hat ihm aber nicht weh getan, nur doll erschreckt.

Als letztes kam ein Hasi auf dem Arm daher, aber da ich ja schon mal eine Unterredung mit Herrchen bezüglich der Tiere mit großen Ohren hatte... war ich auch ganz lieb und habe den Hasi mit einem Küsschen gezeigt, dass Hasi's meine Freunde sind.

Dann gab es noch was wichtiges zu lernen sagten alle... wir Kinder mussten uns hinsetzten und unsere Leherin kam mit den tollsten Köstlichkeiten vorbei, aber keiner durfte etwas nehmen.
Das Kommando "Nein" wurde geübt und auch wenn ich etwas finde am Wegesrand zum Beispiel, darf ich das nicht nehmen. Alle haben Angst vor "Gift" was ist das?
Herrchen versteht da garkeinen Spaß sagt er... und die Leherin hat mich doll erschreckt als ich was vom Boden nehmen wollte. (Anmerkung von Herrchen... "war wie der Blitz und Flopsi, wusste nicht woher es kam! sehr gut!)

Naja gut, besser also ich nehm nichts auch nicht das was ich finde.
Achja finden; Frauchen und ich waren im Garten ... ich musste mal piseln und da seh ich doch so ein "stachliges Tier" hehehehe, kleiner als ich, also hin und "volle lotte Bellen" ... Herrchen kommt mit der Taschenlampe nennt das Ding "Igel" .... ich darf nicht zu nah ran und noch dazu steht der unter Herrchens und Frauchens Schutz... doof oder? Naja Gefahr das da Flöhe und Krankheiten sind muss erst durch Tierarzt ausgeschlossen sein.

Ärgern darf ich den auch nicht mehr... denn Herrchen sagt, wenn der weg ist oder Angst vor mir hat, muß ich die ganzen "ekligen" Schnecken allein einsammeln...; ok... "Igel" ist doch ein Freund. (Anmerkung von Herrchen, wenn der Igel beim Tierarzt war, kann auch Flopsi näher ran, der Igel kann den großen Garten nicht verlassen und wird nachts wenn Flopsi im Haus ist durch uns zusätzlich gefüttert, dass er gut durch den Winter kommt. Quatier artgerecht, unter den Bäumen, wind und wasserfest.)

So Ihr Lieben ich hoffe Euer Sohn konnte Euch wiedermal mit seinen Abenteuern begeistern...

Ganz viele liebe Grüße

Flopsi




















O-ton Flopsi in einer Mail an seine Mama Loona:

Liebe Mama, lieber Papa
gestern war "Einschulung", aber ich kann nicht sagen wer voher doller aufgeregt war, ich oder Herrchen. Naja wir sind dann zur Schule gefahren und ich gehe schon prima an der Leine, sagt Frauchen, ab und zu brauch ich nochmal ne Richtungsvorgabe aber sonst übe ich schon viel.
Da waren gestern ganz viele Hunde, 4 Hovawarte sind 3 Wochen älter als ich und mit denen komme ich gut klar. Aushilfsweise ein Rottweiler 7 Monate, aber der ist schon in einer anderen Klasse, der hat nur mitgemacht... damit wir wohl nicht so viel "Mist" machen. Ein Tiebetterrier und ein Pudel, aber das sind Mädchen.... Mädchen finde ich doof, die zicken so....

Alle waren begeistert von mir und jeder wollte mich mal anfassen und streichen. Wie Herrchen erwartet hat bin ich der Jüngste in meiner Klasse, aber meine Lehrerin sagt auch der Mutigste.
Als wir da ankamen, wurde ich losgemacht und alle durften erstmal richtig doll spielen, ich habe das sehr genossen, denn das letzte Mal das ich so gespielt habe war bei Mama mit meinen Geschwistern. Alle waren vorsichtig aber sehr ausgelassen, da habe ich gleich richtig mitgemacht, ab und an mal schnell zu Herrchen und Frauchen oder unter einer Bank Schutz gesucht ansonsten Vollgas dabei.
Aber bei den Temperaturen wurde mir und einem schwarzen Hovawartmädchen schnell doll warm.

Dann kam Frauchen mit der Leine zu mir und wir mussten uns in einem Kreis aufstellen, einige der Hovawartjungs kennen noch keine Leine, sie gehören zur Leherin und waren auch das Mal da, für die war das ganz doll schlimm. Dann wurde Aufmerksamkeitstraining gemacht und jeder von uns Kindern musste zu seinem Herrchen oder Frauchen laufen. Hat gut geklappt und Frauchen war sehr stolz.

Jetzt gabs verschidene Übungen für die, die etwas weiter sind. Slalom laufen um uns... wir sind dann einfach im Kreis um alle anderen herum gegangen, sollte für den Anfang reichen. Dann hat sich "Leonardo" der Rottweiler in die Mitte gelegt und wir mußten eine Runde um ihn herum gehen. Es waren für mich ganz viele neue Endrücke, Herrchen und Frauchen sind immer etwas besorgt um mich. Die Lehrerin ist robuste Frau vom Dorfe und sicher nicht die Hundepädagogin die man so im Fernseh sieht, aber es ist sehr familiär und Herrchen und Frauchen sagen, ich lerne da für mein Leben und sozialisiere mich.
Zum Schluß kamen all die "großen Hunde" die hatten nach uns Unterricht, einige sprangen in einen "Pool" und badeten... ich wär auch so gern, aber da war Herrchen schneller..., auch da waren alle nett zu mir.

Mama, Papa... kaum einer kennt unsere Rasse aber Herrchen und Frauchen erklären immer..., alle wollen euren "Flopsi" haben, doch das läßt mein Rudel nicht zu.
Ich "gnibbel" gerade viel, sagt Herrchen und er glaubt in der Mitte meines Fangs kommen noch Zähne nach. ("Wird überwacht")

Am Ende der Stunde kam Opa auch noch angefahren, aber da waren wir schon fertig, dann sind wir nach Hause gefahren, boahhh war ich kaputt. Ich wollte nur noch schlafen...
Herrchen und Frauchen sind dann, das erstemal ohne mich losgefahren einkaufen, aber Opa hat auf mich aufgepasst. (Mamas Frauchen meinte, Herrchen und Frauchen müssen sich auch mal etwas lösen).
Aber dann, als beide wieder da waren, haben wir noch ganz schon getobt und gekuschelt.

Ich soll euch und eueren Menschen ausrichten, dass Herrchen und Frauchen sich ganz doll gefreut haben, dass so viele Menschen "Hallo und Willkommen" im Internetforum gesagt haben.

Ganz viele Grüße auch vom Rudel

Euer Flops






Liebe Mama,

seit einer Woche bin ich nun im neuen Rudel  und Herrchen und Frauchen finden ich habe mich sehr gut eingelebt. Ich finde mich im Garten gut zurecht und habe mir eine Ecke für mein "Geschäftchen" eingerichtet. Herrchen und Frauchen bestehen darauf, daß ich auf den Rasen mache, "wir wollen sehen, dass es dir gut geht und dort kann man es besser weg machen", bekam ich zu hören.
Manchmal bin ich ein richtiger "Lausebengel" sagt Herrchen, wenn ich Schabernack treibe. Ich mach mich auch gern nass oder schmutzig, aber da sagt er, dass gehört zu einem "richtigen Kerl" dazu.
Hmm bin jetzt schon eine Woche hier und habe soviel erlebt, dass ich garnicht weiss wo ich anfangen soll. Also Frauchen und Herrchen fahren jedentag mit dem Auto und ich muss immer mit. Ich höre dann "Auto fahren, Auto fahren", Frauchens weisses Auto kenne ich gut, wir gehen da gemeinsam hin und ich setze mich artig ans Ende, dann werde ich hochgehoben und steige selbst ein. Die blaue Box die mit bei Mama war ist mein Reich beim Autofahren, wenn es losgeht liegen da immer Brocken von einem "Hundekeks", die sind lecker sag ich euch. Da ist einsteigen ein Vergnügen und mein Rudel lobt mich sehr. Beim Autofahren bekomme ich keine Beachtung, Herrchen sagt "Verkehr ist auf der Straße, dass ist gefährlich", aber auch egal die unterhalten sich da vorne und ich weiss das sie da sind. Oft schlaf ich dann auch schnell ein und Pipi mach ich immer nur draussen. Wenn wir angekommen sind werde ich immer gekuschelt und vom Keks gibts auch noch. Toll oder?
Gestern haben wir Frauchens Tante besucht, die haben zwei Kaninchen und ich sofort zum Käfig und habe gebellt wie verrückt und wollte auch mal schnappen, naja spielen. Herrchen hat mich dann aber wie er sagt "erzogen", ich musste artig sein, dann haben wir uns die Kaninchen angesehen. Er sagt "Tiere sind unsere Freunde und denen tun wir nichts, auch nicht erschrecken", ich war so müde dass ich da erstmal ne Stunde schalfen musste... glaube im Traum waren die Kaninchen auch... als ich aufgewacht bin haben Herrchen und ich gemeinsam geschaut. Ich war ganz ruhig und das hat ihm so gut gefallen, dass ich ordentlich beloht wurde.

Hier in Salzderhelden gibt es viele Tiere, die ich kennenleren soll. Als wir gestern Abend im Garten waren und Wegbeleuchtung an war kamen so Typen angeflogen wie Batman, ich gleich erstmal los und geschaut aber die waren zu schnell für mich. Wir haben uns dann alle auf den Weg gesetzt und gekuschelt, wenn man ruhig ist kommen die viel näher und sind über unsere Köpfe geflogen. Die suchen sich Futter an den Laternen hat man mir erklärt.

Ach ja, Futter... mein Liebstes.... heute morgen habe ich zum ersten mal nicht aufgegessen, auch sortiere ich manchmal die Futterstücke aus die ich nicht sogerne mag. Vielleicht gibts noch mal was Besseres...
Aber Frauchen kann ich nichts vormachen und Herrchen sagt bis zur nächsten Mahlzeit werde ich nicht verhungern.
Hmm, da stand dann heute morgen "Kommandotraining und das Denkspiel auf dem Stundenplan", dafür gibts auch Leckerchen. Frauchen macht mit mir die "Tricks" wie sie sagt.
Sitz, Platz, Pfötchen, eine Acht laufen und fast eine Rolle im Liegen bekomme ich schon hin. Mein Rudel ist sehr solz auf mich.

Habe ein bisschen Angst vor morgen, da ist die neue "Kindergartentruppe" ich bin zwar nicht der Kleinste aber bestimmt der Jüngste. Herrchen und Frauchen sind dabei und sie sagen es ist gut für mein soziales Leben als Hund... habt ihr das auch gemacht?

Gestern gab es noch was ganz Spannendes... es war Mittag und ich war mit Frauchen im Garten, oben auf der Schule muss ein "ganz großer Wolf" wohnen, der hat geheult! Klar, hatte ich Angst und bin schnell zum Hof gerannt, aber dann kam die Neugier und ich bin zu Frauchen zurück. Da hab ich mich "in meinem Revier" auf den Rasen gesetzt und habe laut "mitgeheult".
Herrchen hat mir erklärt, dass der "Wolf" nur jeden ersten Samstag im Monat um 12 Uhr heult, ansonsten ist das für das "Feuerwehrrudel". Komisch oder? Gibt es auch so einen "Wolf" bei euch und heult ihr dann auch mit?

Wir waren ja die Woche beim Tierarzt und die haben Herrchen und Frauchen gesagt, dass wir Rüden immer etwas später dran sind wie die Mädchen. Hmm, manchmal mach ich noch Pipi in die Wohnung, vorzugsweise auf Teppich oder Decken, Herrchen und Frauchen machen, dass einfach kommentarlos weg, obwohl sie es nicht gut finden. Habt ihr einen Tipp für mich, dass mir das nicht mehr passiert?

Frauchen sagt, ich mach das auch mal um Aufmerksamkeit zu bekommen, da es auch passiert wenn ich gerade vom pieseln komme. Kann das sein, dass Frauchen Recht hat?

Ansonsten erlebe ich ganz viele alltägliche Dinge, dann schlafe ich viel und träume regelmäßig von meinem aufregendem Leben.


Ganz liebe Grüße auch an eure Rudel

Flops und sein Rudel



Hallo ihr Wachsmanns,

(aus Zeitmangel ein Bericht für euch alle, denn 24 std Animation ist sehr anstrengend)

mit 7 kg wie Aschanti können wir nicht mithalten, 6105 g sind es heute gemessen beim Tierarzt. Chip ist da, Gerät schlägt an und die Nummer stimmt auch, also alles gut. Wie erwartet hat unser Bärchen die besten Werte und ist kerngesund.
Zugegeben er hält uns gut auf Trapp, aber er lernt wie irre und trainiert wie ein SEK-Hund (siehe Bilder).
Flopsi kennt seinen Namen, zumindest wenn Futter oder ein dickes Lob in der Luft liegt, ansonsten begreift er irre schnell, denkt sich Problemlösungen aus und setzt diese sofort um.
Ein Beispiel wir toben gern wenn der Energieschub da ist, Herrchen ist der Beschützer und Frauchen darf jagen. Flopsi fordert das ein und weiß immer wann es gut ist aufzuhören, dann rennt er wie irre zu Herrchen und holt sich sein Lob ab. Frauchen wird aufgefordert mit Pfotenschlag wieder Gas zu geben... man merkt es hat sich eine Einheit, wie ein Rudel gebildet.

Autofahren haben wir wie abgesprochen jeden Tag trainiert. Hier wird weder gejammert, noch ist Unruhe da.
Was echt verrückt ist, unser Flops wollte selber einsteigen und hat auf den vorgesehenen Pipigang verzichtet. Erst als wir wieder daheim waren (20 min später) hat sich unser Superbaby im Garten artig gelöst. Das kurze Alleinlassen im Garten oder der Wohnung stellt kein Problem da, ganz im Gegenteil in Rüdenmanier zieht sich unser Kerl teilweise allein zurück, behält uns aber dabei immer im Ohr oder Auge.

Wir sind sooooooo zufrieden mit unserem Schatz,
er meldet kaum noch das er nachts raus muss, hält lieber bis zum Morgengrauen aus.
Kleine Treppe (4 Stufen) möchte er selbstständig gehen, vor Türen wartet er ganz lieb ab bis sie geöffnet werden.
Frauchen zeigt ihm viele tolle Sachen und konditioniert Dinge für sein alltägliches und späteres Leben. Hier Handtuch sobald er nass das Haus betritt. Er kommt zu Frauchen ,lässt sich bereitwillig überall abtrocknen und weiß genau das Frauchen eine Belohung für ihren Liebling hat.

Der nächste Bericht kommt bestimmt, aber 2 ältere Alphawölfe müssen auchmal schlafen während ein kleiner Sofawolf schon von neuen Abenteuern träumt und Schabernack ausheckt.

Viele Grüße aus Salzderhelden