Elos ® vom Herforder Werrestrand
Lizenzierte Elo ® Zuchtstätte von 2009 bis zum 31.12.2016 /Elo-Besitzer seit 2004

Briska

Briska

ist am 27.07.2012 nach 46519 Alpen
zu einer Familie mit einem Sohn gezogen.
Fotos von Briskas neuer Familie bei uns zu Besuch:
picasaweb.google.com/BarnyLoona/1Juli2012


24.11.2013
Briska hat sich in den Herbstferien noch mal richtig durchpusten lassen:

Gemeinsam mit ihren 2 Beinern war sie in Holland

Sie hat sich überlegt, auch im Urlaub läufig zu werden,
was  aber nicht groß beinträchtigte, da Frauchen einen guten Trick angewandt hatte:

3xTgl. 1-2 Drg. Chlorophyll
und vor jedem Gassigang ein paar Tropfen Nelkenöl auf und unter die Rute geben.
Das reichte weitgehend, um die Rüden auszutricksen.

Und so konnten alle den Urlaub genießen.

Wunderschöne Briska,
die auch auf die "strengere" Erziehung sehr positiv reagiert!
Großes Lob an ihre Zweibeiner!!
30.06.2013
Nein, das ist nicht Loona...

sondern Töchterchen Briska

eine wunderschöne Maus...in der Pubertät
Unverhofftes "Elo-Treffen" mit Briska

bei einem Spaziergang
mit 2 Rauhaar-Elos
28.05.2013
Typische Elobegrüßung

Briska (rechts) trifft auf einem Mittelaterfest einen anderen Elo

18.05.2013
Briska als Reit-Begleithund


01.05.2013
Briska hat ihren 1. Geburtstag im Krefelder Zoo gefeiert



getobt wird natürlich auch mit Mini-Herrchen




Briska's Osterspaziergang im Krefelder Stadtwald

Briska hat ihrem Frauchen "richtig großes Kino" gezeigt:
<< Hatte heute schon wieder Reh-Kontakt.
Das Reh sprang ca. 5m vor Briska über den Weg.
Sie hinterher,
ich bin den Weg in entgegengesetzter Richtung weggegangen
und ehe ich bis 20 gezählt hatte, war Briska wieder neben mir. >>
Hierzu noch ein sehr interessanter Link:
markertraining.de/jagdersatztraining-jet-teil-1/

29.03.2013
Frohe Ostern wünscht Briska:


Briska hat Mäuse bzw. Wühlmäuse im Feld entdeckt und ein beachtliches Exemplar aus einem Erdhügel ans Tageslicht befördert. Natürlich ,auf Wunsch von Frauchen, direkt wieder freigelassen. Seitdem sind auch alle Erdhügel und unterirdischen Mäusegänge nicht mehr sicher vor Briskas "Schnüffelattacken" .
Wald-Freilauf klappt weiterhin sehr gut. Einmal hat Briska die Rehe, die vom Wegrand wegsprangen eher entdeckt als ich, so hatte ich keine Gelegenheit zu Reagieren und Sie war weg, aber nicht weit, ca, 100 Meter,dann kam sie wieder zu mir. Immer wachsamer sein als der Hund !

 

Wir sind sogar soweit, daß Briska bei Begegnung mit anderen Waldläufern "bei Fuß" Sitz macht. Bei Begegnung mit anderen Hunden, kommt es auf die Hunde an, aber da sie sich mit allen gut versteht, gab`s noch nie Probleme. Leinenführigkeit in der Stadt klappt auch, wenn das Halsband und nicht das Geschirr in Gebrauch ist.
Aber vom Hundeführerschein sind wir wohl noch lange entfernt. Ich bewundere die anderen B-chen-Besitzer. Sind wohl konseqenter. In unserer Hundeschule wird zwar schon daraufhin gearbeitet, aber alles noch sehr spielerisch. Was auch gut ist, denn man merkt, auch bei Briska, das die Hunde von den anspruchsvollen Übungen schnell unkonzentriert werden. Außerdem überlegt sich Briska noch zu oft, ob sie Lust hat, das Komando gerade jetzt auszuführen. Besonders, wenn noch interressante Gerüche und Leckerlies der Vorgruppe auf der Wiese liegen.
Die Echte Rauferei mit einer anderen Hündin hat Briska letzte Woche erlebt. Hündin, Labrador, hat Briska vormals wiederholt in die "Unterwerfungshaltung" gezwungen, bis aufeinmal die Beiden aneinander hingen. Hörte sich wirklich gefährlich an, ist aber Dank Wasserspritze nichts passiert. Nur Briska war sichtlich verwirrt und wollte erst mal nichts mehr vom Spielen ,auch mit den anderen Hunden wissen. Aber dieser Vorfall zeigte allen, Rüden sind laut, aber Hündinnen meinen es Ernst. Briska gilt in der Hundeschule als sehr sozial und verträglich.
Zu Briskas Lieblingsspeisen gehören mittlerweile auch Markknochen, frische Putenflügel( von den getrockneten bekommt Sie Magengrummeln und gelben breiigen Kot) und Hähnchenunterkeulen. Nach anfänglicher Angst vor dem komischen Zeugs, was da auf einmal im Napf lag, überwiegte die Neugier ,oder der Duft .Die " Beute" wurde auf die ,für solch Gelegenheiten, gern aufgesuchte Fußmatte geschleppt und Schupps, war´s weg.
Letzte Woche hat Briska dann angefangen um 5 Uhr!!! morgens zu Bellen. Wir natürlich nach unten, nachsehen, (war nix zu sehen) loben, wieder ins Bett. Wollte schon um Rat fragen. Aber nach 4 Tagen pünktlich zu den Ferien war Schluß. Wahrscheinlich hat die "Katze" oder "Ratte" o.Ä. einen anderen Weg gefunden
Das letzte (hoffentlich in guter Qualität ) der gesendeten Bilder zeigt, was ein Furminator kann. Solch ein Wolleberg ,hauptsächlich von den Hinterläufen .Trotzdem verliert Sie kaum Haare ,auch nicht beim Streicheln.
Das war jetzt aber doch viel Neues, aber positiv.
Bis zum nächsten Mal


Ein Elo zieht seinen Winterpullover aus:

17.01.2013

Briska wiegt 18 kg bei einer Schulterhöhe von 50 cm

Sie sieht Loona immer ähnlicher

Seit dem 07.01.13 ist sie zum 1. Mal läufig

Auch sie genießt den Schnee

Obwohl auch sie jetzt abhaart

Schneeschnäuzchen

Briska hatte auch eine Pfotenverletzung,
die mit der Läufigkeit zusammen fiel,
daher war sie anfangs erst etwas "leidend".
Nun wirds aber wieder.



16.12.12.
Briska mit gut 7 Monaten

Tänzchen mit Frauchen

Briska ist eine große Schmuserin



Ein gutes Team

Briska sieht Mama Loona sehr ähnlich.

Größe 50 cm, Gewicht 17,4 kg

der erste Schnee - nix Besonderes für Briska





29.10.2012
Briska hat mit ihren 2-Beinern Herbstferien an der
holländischen Nordseeküste gemacht:

Die Fahrt hat Briska problemlos gemeistert.
Nach der anfänglichen Irritation am ersten Tag über neue Luft,
neue Gerüche und neues Haus
hat sie sich schnell eingewöhnt und 
zu ihrer alten Selbstsicherheit wiedergefunden.





Wie die Bilder zeigen, hat Briska die Zeiten am Strand genossen,
sie hat halt das Wassergen.
Außerdem gab es dort sehr viele Hunde.
Hier hat Briska gelernt, dass nicht jeder Hund spielfreudig ist und ihre Aufforderung zum Spiel erwidert,
sondern dass es erst abzuwarten gilt, wie der andere Hund reagiert.







14.08.2012

Auszug aus Mails von Briskas Besitzern:

Dank vorheriger Sparsamkeit mit Futter und Spaziergängen hat Briska an der Hundeschule mit wesentlich mehr Konzentration und Aufmerksamkeit teilgenommen sowie alle Übungen mit Bravour (und viel Leckerlis) gemeistert. Beim Spiel mit den anderen Hunden war von der vorherigen damenhaften Zurückhhaltung nicht mehr viel zu spüren.


Erst in der zweiten Spielrunde kam diese kräftebedingt
wieder langsam zurück.

Am Nachmittag sind wir mit ihr in der "großen Stadt" Moers gewesen.
Dies war für Briska voller interessanter Eindrücke
und für uns eher anstrengend.

Das Spektrum reichte von "nein, was ist der süüüß" bis
"was ist das denn für eine Rasse"
gefolgt von der üblichen Litanei der Erklärung...

Husky-Herrchen und -Frauchen zeigten reges Interesse am Elo aufgrund des "nordischen" Aspektes und der eher ruhigen und zurückhaltigen Wesensart.
Es ist also zu erwarten, dass diese - in Erinnerung an die jahrelange Erziehungsarbeit mit ihren Hunden - in Zukunft zum Elo überschwenken werden.
Ansonsten ist im täglichen Leben Erziehung angesagt.

Wie von Ihnen vorhergesagt, ist "nein" das am häufigsten benutzte Wort,
allerdings jeder Tag zeigt kleine Fortschritte und neue Herausforderungen.

Die Nächte sind weiterhin ruhig, auch am Wochenende ist ausreichender Herrchen- und Frauchenschlaf bis 8:00 Uhr gewährleistet.

Hallo,
bitte keine Panik bekommen, wenn Sie am selben Tag zwei mails von uns bekommen. Aber wir wollten Ihre Vermutung,
dass der B-Wurf ein "Wasser-Gen" in sich trägt,

doch auf schnellstem Weg mittels Bilddokumenten bestärken.


Im Anhang daher die Bilder vom Ausflug heute nachmittag an den Rhein, wo Briska eindeutig bewiesen hat, dass die Wasserqualität des längsten deutschen Flusses durchaus zum Baden taugt.


Das Baden scheint auch nicht so anstrengend zu sein, da auf der Trocknungsrunde durchaus die eine oder andere Übung gelang.
Viele Grüße und eine schöne Woche

Briska mit Mini-Herrchen:

im neuen Zuhause



10.06.12

Baleika und Briska

03.06.12





Hier 18 Tage jung



*01.05.2012            um 19:17         mit  264 g
Briska ist eine zierliche Maus,
die mit ihren schwarzen Abzeichen
und dem Pünktchen auf dem Köpfchen heraussticht.

Am 2. Tag zeigte sich um die Öhrchen eine goldbraun Färbung,
somit ist auch sie dreifarbig.

Ihr Name kommt vom römischen Beinamen
'Priscus' bekannt durch die hl. Prisca.